Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Branchenforum von Bustreff.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 5. März 2013, 16:52

Reise-Team ab Mai frei

Erfahrenes, bestens aufeinander eingespieltes Reise-Team, derzeit in IT in ungekündigter Stellung (Reisebus-Fahrer, 49 und Service-Begleitung, 49) suchen ab evtl. Mai neue Herausforderung in Europa.


Geboten wird eine 19jährige Erfahrung als Reisebus-Fahrer, gute Umgangsformen sowie beste Betreuung ihrer Kunden.


Dafür erwarten wir ein einwandfreies Fahrzeug (möglichst fest zugeteilt) sowie gehobenes Klientel und eine angemessene Bezahlung.


Bei Interesse bitte eine Nachricht per PN


Gerne Unternehmen aus IT, AT, GB, IRL, NL, CH oder ES


Bitte KEINE Angebote aus D!
Wer aussergewöhnliche Ziele erreichen will, muss auch bereit sein dafür aussergewöhnliche Wege zu gehen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Crazy« (5. März 2013, 17:52)

  • Zum Seitenanfang

2

Dienstag, 5. März 2013, 19:11

ääähhhh
ist denn die "grosse kohle" verdienerei schon schnee von gestern??? irgendwann ist halt die skibusfahrerei vorbei.
hat aber nicht lange gehalten, oder zahlt man dort jetzt auch normale löhne...............
und wieso inserierst du in einem deutschen busforum ????? wenn der herr eher auf auf dem mond als zu hause arbeiten möchte????

aber mach mal weiter so, es hat einfach was, geheimnisvolles - nee eher nicht - was lustiges wäre besser.
viel glück aber trotzdem
rechts....
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.
  • Zum Seitenanfang

3

Mittwoch, 6. März 2013, 05:54

@rechtsvorlinks


Nö, alles bestens. Aber vielleicht kann man sich ja noch verbessern?
Du misst mich immer noch an meinem Beitrag, da bist Du aber auf einem falschen Weg.
Was ist denn ein "angemessenes" Gehalt? Für mich leitet sich das schon ganz einfach aus dem Wort selbst ab:


AN-GEMESSEN = GEMESSEN-AN


also eine Bezahlung, gemessen an den Leistungen die vom Arbeitgeber erwartet werden und man erbringt.
Ich denke, das sollte so auch in Ordnung sein.


Lg
Crazy
Wer aussergewöhnliche Ziele erreichen will, muss auch bereit sein dafür aussergewöhnliche Wege zu gehen...
  • Zum Seitenanfang

4

Freitag, 8. März 2013, 15:53

eigentlich sollte man seine Bewerbung in Englisch schreiben , wenn man nur im Ausland fahren möchte , komisch .........
  • Zum Seitenanfang

5

Samstag, 9. März 2013, 07:56

Ist denn ein Deutsches Fahrzeug erlaubt,
oder muss es auch ein ausländisches sein ........ :?:
  • Zum Seitenanfang

6

Samstag, 9. März 2013, 12:06

eigentlich sollte man seine Bewerbung in Englisch schreiben , wenn man nur im Ausland fahren möchte , komisch .........
Das ist keine Bewerbung - Der werte Crazy bietet sich an, ein seltener und kostbarer Moment, ein Schelm wer da nicht sofort zuschlägt
  • Zum Seitenanfang

7

Samstag, 9. März 2013, 15:31

Schön langsam bekomme ich den Eindruck, dass es sich hier nicht um ein ernst zu nehmendes Forum, sondern eher um einen Kindergarten handelt.
Du liebe Zeit...kein Wunder, dass unsere Branche sich in der Krise befindet.
Wer aussergewöhnliche Ziele erreichen will, muss auch bereit sein dafür aussergewöhnliche Wege zu gehen...
  • Zum Seitenanfang

8

Samstag, 9. März 2013, 16:25

Naja - wer sich so klugsch... verhält und austeilt, der sollte auch wohl einstecken können...

Und wer soll jemanden für voll nehmen, der erst schreibt, in seinem Unternehmen sei alles BESTENS und sich dann nach einem neuen Job umsieht! Und dies dann auch noch in einem Forum für (größtenteils) deutsche Unternehmen, bei denen man nicht mal arbeiten möchte!

Wobei mir auch eines ohnehin unklar ist, aber ich denke, darüber wirst Du mich bestimmt aufklären:

@rechtsvorlinks


Nö, alles bestens. Aber vielleicht kann man sich ja noch verbessern?

wie kann man sich verBESSERN, wenn alles BESTENS ist????

Verstehe ich nicht! ?(
pk
  • Zum Seitenanfang

9

Samstag, 9. März 2013, 16:54

Schön langsam bekomme ich den Eindruck, dass es sich hier nicht um ein ernst zu nehmendes Forum, sondern eher um einen Kindergarten handelt.
Du liebe Zeit...kein Wunder, dass unsere Branche sich in der Krise befindet.
Und seriös oder enst zu nehmen ist es ein Job Bewerbung in a deutsche Busunternehmerforum zu plazieren und dabei zu schreiben

Bitte KEINE Angebote aus D!

? :rolleyes: :evil:

Übrigens in England und Irland brauchst du auch nicht zu bewerben da liegen die Gehälte weit weit unter deine Niveau :huh:

Grüße

Sean
  • Zum Seitenanfang

10

Sonntag, 10. März 2013, 12:07

In dem Unternehmen, in dem ich derzeit bin, geht es mir (auch finanziell gesehen) wirklich nicht schlecht. Aber ich bin nunmal von Natur aus ein "Zigeuner". Mich hält es nicht so wahnsinnig lange an einem Ort. Und, dass ich in D nicht mehr arbeiten möchte hat seine Gründe, auf die ich hier im Forum nicht näher eingehen möchte weil sie zu sehr in mein Privatleben eingreifen würden, was ich zu respektieren bitte.


Möglicherweise haben ein paar Äusserungen von mir zu einem falschen Bild von mir hier im Forum geführt. Wenn das so sein sollte, dann tut mir das leid.

Ob Zynismus dann angebracht ist...naja


Ich denke, jeder trägt irgendwo sein "Päckchen" mit sich herum.


Lg
Crazy
  • Zum Seitenanfang

11

Sonntag, 10. März 2013, 17:23

Naja solche Fahrer kenne ich zu genüge , die nach kurzer Zeit wieder den Job schmeißen. Wer gutes Geld verdienen will , sollte sich auch mit seinen Arbeitgeber indentifizieren und gemeinsam den Laden nach oben bringen bzw. halten. Wenn alles "bestens" ist warum dann wieder wechseln ? Der Arbeitgeber verlässt sich darauf , wenn er seinen Fahrer ein gutes Arbeitsverhältnis schafft , das ihn seine Fahrer nicht hängen lassen. Er sucht ja auch nicht ständig neue Fahrer um solche wie dich urplötzlich zu kündigen. Wie würdest du denn über deinen Arbeitgeber reden , wenn er dich mal eben ersetzen würde !?
Ich spreche regelmäßig mit meinen Fahrern , das diese nicht aus frust sofort alles hinschmeißen sollen , sondern über seine Anliegen mit mir reden sollen. Bisher haben wir fast immer einen guten Mittelweg gefunden , womit beide Seiten leben können.
Ich würde mir an deiner Stelle mal Gedanken machen .......
  • Zum Seitenanfang

12

Sonntag, 10. März 2013, 18:31

@ ebr


In meiner vorangegangenen Antwort habe ich bereits erklärt, dass es in meinem Privatleben Gründe gibt, wieso es mich nicht sehr lange an einem Ort hält.
Wenn Du meinst, Dir ein Urteil über solche Fahrer erlauben zu können, die Du ja "zur genüge kennst", ist das Deine Sache.
Würdest Du die Hintergründe für mein Verhalten kennen, würdest Du sicher etwas anders darüber denken. Alles im Leben eines Menschen hat irgendwo seinen Auslöser. Also urteile nicht über etwas von dem Du keine Ahnung hast!


Crazy
  • Zum Seitenanfang

fahrermangel.de

unregistriert

13

Sonntag, 10. März 2013, 21:12

@ crazy

Jeder kann sich nur ein Urteil über das erlauben, wovon er Kenntnis hat. Da hast du völlig Recht!
Du darfst dich aber auch nicht wundern, wenn du "Aufmerksamkeit erregen möchtest" - und genau das tut jeder, der öffentlich etwas von sich preis gibt - wenn man sich ein Urteil über dich (und auch mich...und jeden anderen hier) macht, was auf den wenigen Informationen beruht, die hier abrufbar sind.
Mehr Infos sind nicht vorhanden...also macht sich jede(r) ein Bild von dem, was er hat.
  • Zum Seitenanfang

14

Montag, 11. März 2013, 08:10

..... eines schafft "crazy" mit seinen beiträgen !!! .... egal was er schreibt oder bemerkt, er hat meist grosse resonanz darauf.... sollte evtl. den buslenkerjob "hinschmeisen" und in die hohe politik gehen ..... er wird ja gehört mit seinen aussagen ;-)
  • Zum Seitenanfang

fahrermangel.de

unregistriert

15

Montag, 11. März 2013, 08:45

..... eines schafft "crazy" mit seinen beiträgen !!! .... egal was er schreibt oder bemerkt, er hat meist grosse resonanz darauf.... sollte evtl. den buslenkerjob "hinschmeisen" und in die hohe politik gehen ..... er wird ja gehört mit seinen aussagen ;-)


Um Gottes Willen: bloß nicht!
Wo soll ich denn dann zukünftig meinen Stoff für das Weiterbildungsmodul "Markt und Image" herbekommen, wenn hier all die interessanten Beispiele für meine Weiterbildungsseminare verschwinden???
;( ;) :D
  • Zum Seitenanfang

16

Montag, 11. März 2013, 09:33

@ ebr

In meiner vorangegangenen Antwort habe ich bereits erklärt, dass es in meinem Privatleben Gründe gibt, wieso es mich nicht sehr lange an einem Ort hält.
Wenn Du meinst, Dir ein Urteil über solche Fahrer erlauben zu können, die Du ja "zur genüge kennst", ist das Deine Sache.
Würdest Du die Hintergründe für mein Verhalten kennen, würdest Du sicher etwas anders darüber denken. Alles im Leben eines Menschen hat irgendwo seinen Auslöser. Also urteile nicht über etwas von dem Du keine Ahnung hast!

Crazy
Der Grund warum ein Fahrer unzuverläßig ist ist egal, Als Unternehmer kann mann so einen nicht leisten :(

Grüße

Sean
  • Zum Seitenanfang

17

Montag, 11. März 2013, 09:53

Jeder hat natürlich das Recht, häufig den Arbeitgeber und auch den Wohnort zu wechseln, das ist wohl unbestritten!


Sich dann selbst aber als derart guten Fahrer darzustellen versuchen, das wiederum halte ich für fragwürdig - für mich gehört zu einem wirklich guten Fahrer auch eine Planungssicherheit,
keine Söldner-Mentalität.

Mal ganz davon abgesehen, dass Crazy oben ja einen Grund anführt, weshalb er zu wechseln beabsichtigt - weil er sich verbessern möchte!
Und wenn jemand einen derartigen Grund äußert, darf man sich auch nicht darüber mokieren, dass andere sich eine Meinung bilden...


Meine ganz persönliche Meinung.
pk
  • Zum Seitenanfang

18

Montag, 11. März 2013, 11:14

Da hier scheinbar eine völlig falsche Meinung von mir im Raum steht, die ich so aber nicht unkommentiert lassen möchte, werde ich euch jetzt mal über den Grund meines Verhaltens aufklären. Ich hoffe, ihr habt dann ein bisschen mehr Verständnis.


Am 26.05.2007 fuhr ich mit einem Firmen-Pkw des Reisebus-Unternehmens in dem ich bis dato 6 Jahre arbeitete von der Oberpfalz aus nach Colmar (F) und schlief dort in einem Hotel. Mein damaliger Kollege und väterlicher Freund Erwin fuhr einen Tag später mit dem Reisebus und einer Schulabschlussklasse ebenfalls nach Colmar, denn ich sollte nachts ca. 24:00 von ihm den Bus dort übernehmen und weiter nach Loret de Mar, Spanien fahren. Erwin sollte mit dem Firmen-Pkw wieder nach Hause fahren.
Entgegen der ersten Abmachungen fuhr mein Kollege und Freund Erwin aber nicht erst am späten Vormittag von zu Hause mit dem Reisbus los, sondern wurde überraschend schon am frühen Morgen (4:45) auf eine Linie eingeteilt. Danach dann die Fahrt nach Colmar! Für den Rückweg war dann das gleiche Prozedere vereinbart. Ich sollte von Loret bis Colmar fahren mit dem Reisebus, und Erwin sollte mit dem Firmen-Pkw dort hin kommen und ich ablösen.


Zum Ablösen bei der Rückfahrt kam aber nicht mein Kollege Erwin, sondern ein anderer Kollege mit einem anderen Firmen-Pkw. Ich fragte, wieso denn nicht Erwin gekommen sei. Der andere Kollege erklärte mir dann mit Tränen in den Augen...."Erwin kommt nicht mehr....Erwin ist tot".


Was war passiert? Mein lieber Freund und Kollege Erwin fuhr in der Nacht, in der er mir den Reisebus nach Colmar brachte, mit dem Firmen-Pkw wieder Richtung Heimat. Er kam bis kurz vor Karlsruhe. Dort fuhr er um 3:15 morgens mit dem Firmen-Pkw (VW Golf) mit etwa 160 km/h ungebremst unter einen Sattelzug. Er war lt. Rettungskräften sofort tot. Wahrscheinlich sei er eingeschlafen gewesen.


Ich bin mir sicher, hätte man ihm nicht noch früh morgens die Linie aufgedrückt, wäre das nicht passiert.


Dieses Erlebnis hat mich so sehr schockiert, dass ich in dieser Firma kündigte und mir geschworen habe, nie wieder für einen deutschen Unternehmer zu fahren. Für mich war zweifelsohne mein damaliger Chef an Erwins Tod schuld! Und seit diesem Erlebnis bin ich auch nicht mehr in der Lage längerfristig in einer Firma zu arbeiten, denn jedes mal wenn ich merke, dass zwischen Kollegen und mir ein freundschaftliches Verhältnis entsteht, breche ich die Zelte ab und gehe wo anders hin. Ich habe den Tod meines Kollegen und Freundes nie überwinden können und habe eine panische Angst davor, dass ich das irgendwann noch einmal erleben könnte. Also ziehe ich seit 2007 jedes mal weiter, wenn ich merke, dass zwischen meinen Kollegen und mir ein zu vertrautes Verhältnis entsteht.


Urteilt jetzt bitte nicht, ob das nun eine Lösung ist oder nicht. Für MICH ist es auch heute noch die einzige Möglichkeit mit dem Tod meines Kollegen einigermassen umgehen zu können.


Vielleicht versteht ihr es jetzt ja ein bisschen besser?


Lg
Crazy
  • Zum Seitenanfang

fahrermangel.de

unregistriert

19

Montag, 11. März 2013, 13:29


Vielleicht versteht ihr es jetzt ja ein bisschen besser?
]


Ja - tu ich. Danke für deine Offenheit.
Jeder weitere Kommentar dazu verbietet sich an dieser Stelle nach meiner Meinung.

Ich wünsch dir alles Gute für die Zukunft.
Michael
  • Zum Seitenanfang

20

Montag, 11. März 2013, 19:46

@alle
Zür Info

Angestübst von Crazy's wünsch veielicht in der UK zu arbeiten (und aus Neugier 8) ) habe ich bei Kollegen in der UK nach gefragt ;(

Antwort

CURRENT DRIVERS RATES
1. The probably unemployed claiming benifits and doing tours for cash £33 per day even on Continental tours.
Arbeitslosen (Schwarz) €37,95 pro Tag (Inland oder Ausland)

2. UK tours Urq***** etc daily rate £50 per day.
Renominierte Bus Firma, € €57,50 pro Tag

3. UK so called self employed £50-75 per day.
Angebliche Selbständigen €57,50 - €86,25

4. UK real self employed £75-85 per day.
Echte Selbständigen €86,25- €97,75

5. Feeders up to £85 per job allocation.
Ablöse (800Km) €97,75 pauschale. Heimfahrt mit der Bahn wird übernommen.

6. Ski ten days away fixed £600.
10 Tage Skitour €690,00 Pauschale


In Irland wird nicht so gut bezahlt wie in der UK ;( daher gehen z.Zt. viele irische Reisebusfahrer nach England.

Grüße
Sean
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen

Thema bewerten