Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Branchenforum von Bustreff.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Josef

Neuling

Beiträge: 3

Bustreff Mitglied

Wohnort: 83416 Saaldorf-Surheim

1

Samstag, 6. Juli 2013, 08:26

Busfahrer mit eigener Konzession sucht gelegentlich Fahrten an Wochenenden

Wer sucht Busfahrer an Wochenenden für gelegentliche Fahrten für Vereine, Fanclubs oder Ausflugsfahrten?
Raum Landkreis Traunstein / BGL..

0151 11526707
  • Zum Seitenanfang

2

Samstag, 6. Juli 2013, 13:47

Sorry bitte, aber was kann ich mir unter "Busfahrer mit eigener Konzession" konkret vorstellen?
MkG. Buslotse

Miet-Busfahrer
Die Einen kennen, die Anderen können mich ... Die sich einem Vorurteil hingeben, können mich erstrecht.
(Schreibfehler entdeckt? Alte / neue Rechtschreibung? Bill Gates? ...?)
  • Zum Seitenanfang

Josef

Neuling

Beiträge: 3

Bustreff Mitglied

Wohnort: 83416 Saaldorf-Surheim

3

Samstag, 6. Juli 2013, 15:10

Sorry bitte, aber was kann ich mir unter "Busfahrer mit eigener Konzession" konkret vorstellen?
kann auf Wunsch auch Fahrten auf eigene Rechnung übernehmen!
  • Zum Seitenanfang

4

Sonntag, 7. Juli 2013, 11:33

Sorry @Josef,
aber ich kenne keine Konzession für Busfahrer. Nur
a) eine Gewerbeanmeldung und
b) den Persilschein der Rentenmafia.
Aber was soll ich unter Konzession verstehen? Gibt's da ´was, das ich noch nicht kenne?
MkG. Buslotse

Miet-Busfahrer
Die Einen kennen, die Anderen können mich ... Die sich einem Vorurteil hingeben, können mich erstrecht.
(Schreibfehler entdeckt? Alte / neue Rechtschreibung? Bill Gates? ...?)
  • Zum Seitenanfang

5

Sonntag, 7. Juli 2013, 19:28

Vielelicht meint er den gleichen Zettel den ich an der Wand hängen habe.

BESCHEINIGUNG ÜBER DIE FACHLICHE EIGNUNG FÜR DEN INNERSTAATLICHEN UND GRENZÜBERSCHREITENDEN STRASSENPERSONENVERKEHR (AUSGENOMMEN TAXEN UND MIETWAGEN)

Oder kurz die Sach und Fachkunde.
  • Zum Seitenanfang

6

Sonntag, 7. Juli 2013, 20:15

Danke, Matthias,
aber "... Sach und Fachkunde" für selbstständige Fahrer?
MkG. Buslotse

Miet-Busfahrer
Die Einen kennen, die Anderen können mich ... Die sich einem Vorurteil hingeben, können mich erstrecht.
(Schreibfehler entdeckt? Alte / neue Rechtschreibung? Bill Gates? ...?)
  • Zum Seitenanfang

fahrermangel.de

unregistriert

7

Montag, 8. Juli 2013, 07:51

Danke, Matthias,
aber "... Sach und Fachkunde" für selbstständige Fahrer?


Würde dem ein oder anderen sicherlich nichts schaden...
:]
  • Zum Seitenanfang

8

Montag, 8. Juli 2013, 09:35

Sag' mal, Michael,
kennst Du so etwas?
Um Miss(t)verständnisse zu vermeiden: ich meine gezielt >"... Sach und Fachkunde" für selbstständige Fahrer< als Konzession.
MkG. Buslotse

Miet-Busfahrer
Die Einen kennen, die Anderen können mich ... Die sich einem Vorurteil hingeben, können mich erstrecht.
(Schreibfehler entdeckt? Alte / neue Rechtschreibung? Bill Gates? ...?)
  • Zum Seitenanfang

fahrermangel.de

unregistriert

9

Montag, 8. Juli 2013, 11:03

Sag' mal, Michael,
kennst Du so etwas?
Um Miss(t)verständnisse zu vermeiden: ich meine gezielt >"... Sach und Fachkunde" für selbstständige Fahrer< als Konzession.


Nein - wird nur benötigt zum Erhalt einer Genehmigung für Verkehre nach dem PBefG (mit eigenem Fahrzeug).
  • Zum Seitenanfang

10

Montag, 8. Juli 2013, 11:14

Sag' mal, Michael,
kennst Du so etwas?
Um Miss(t)verständnisse zu vermeiden: ich meine gezielt >"... Sach und Fachkunde" für selbstständige Fahrer< als Konzession.


Deutsche Sprache, schwere Sprache

Josef hat NICHT geschrieben das er "Sach und Fachkunde" für selbstständige Fahrer" besitzt


Ich habe es so wie Matthias verstanden das der selbständige Fahrer auch denn Fach und Sachkunde sowie einen PBefG Genehmigung hat.

PS, wenn es nötig hast kann ich dir Untericht in "Deutsch für Außengeländer" geben ....

Grüße

Sean
  • Zum Seitenanfang

11

Montag, 8. Juli 2013, 12:24

Zitat


Nein - wird nur benötigt zum Erhalt einer Genehmigung für Verkehre nach dem PBefG (mit eigenem Fahrzeug).


und wer so was hat ist selbständig (Laut Urteil) und darf auf Rechnung für anderen Unternehmer fahren

Grüße

Sean
  • Zum Seitenanfang

fahrermangel.de

unregistriert

12

Montag, 8. Juli 2013, 15:37

@ Sean

Nicht jeder, der selbst und ständig arbeitet ist auch selbständig!
;)
  • Zum Seitenanfang

13

Montag, 8. Juli 2013, 17:13

RE: @ Sean

Nicht jeder, der selbst und ständig arbeitet ist auch selbständig!
;)
aber wer einer PBefG Konzession besitzt MUSS selbständig bzw. Unternehmer sein (ob Real oder juristische Person)
  • Zum Seitenanfang

fahrermangel.de

unregistriert

14

Montag, 8. Juli 2013, 18:28

Wobei auch nicht jeder, der eine Konzession hat, ständig oder selbst arbeitet!
:D
  • Zum Seitenanfang

15

Montag, 8. Juli 2013, 23:34

Lieber Sean,
vielen Dank für Dein Unterrichtsangebot. Aber, mit Verlaub, ich finde es unangemessen, wenn jemand mit "irischdeutsch" sich anmaßt, mich in deutsch zu unterrichten. Vielleicht solltest Du Dein Deutsch updaten statt beleidigend und persönlich zu werden? Ich jedenfalls kritisiere Dein Irisch-deutsch nicht und wäre vielmehr froh, mein Englisch wäre so gut wie Dein Deutsch. Aber in Deutsch darsz Du nicht annhmen, mich belehren zu können.
Zu Deinem Verständnis:
In der Eröffnungsfrage stand "... Fahrer mit Konzession ...".
Ich habe gefragt, was das ist.
@Matthias1958 hat geantwortet: "... Vielelicht ... die Sach und Fachkunde".
Ich habe rückgefragt:
"Danke, Matthias, aber "... Sach und Fachkunde" für selbstständige Fahrer?"
Und an @Fahrermangel: "Sag' mal, Michael,
kennst Du so etwas?
Um Miss(t)verständnisse zu vermeiden: ich meine gezielt "... Sach und Fachkunde" für selbstständige Fahrer" als Konzession"?
Dann kommst Du mit Deinem unsachlichen Kommentar "Josef hat NICHT geschrieben das er "Sach und Fachkunde" für selbstständige Fahrer" besitzt", der zeigt, dass Du gar nicht verstanden hast, was wirklich Sache ist. Vielleicht hat da Dein Deutsch schlichtweg nicht gereicht? Immerhin schreibst Du weiter: "Ich habe es so wie Matthias verstanden das der selbständige Fahrer auch denn Fach und Sachkunde sowie einen PBefG Genehmigung hat." Ich habe das bei @Matthias1958 nicht gelesen, nur "... Fahrer mit Konzession ...".
Du schreibst: "aber wer einer PBefG Konzession besitzt MUSS selbständig bzw. Unternehmer sein (ob Real oder juristische Person)". Nun, ein Unternehmer ist immer selbstständig. Mit Konzession nach PBefG - und somit MIT Fzg. Aber als Fahrer ohne eig. Kfz. ist er auch Unternehmer, aber ohne Konzession. Deshalb verstehe ich die Eröffnungsfrage nicht und bat um Erklärung. Denn der selbstständige Fahrer benötigt: Gewerbeanmeldung, Steuernummer und den Freibrief der Rentenanstalt. Aber weder Fach-, noch Sachkunde (es sei denn in Form seiner Fahrerlaubnis), noch eine Konzession.
Dass Du mir meine einfache, in reinem Deutsch formulierte Frage nicht beantworten kannst, ist kein Grund, mir gegenüber unsachlich, persönlich und beleidigend zu werden.
MkG. Buslotse

Miet-Busfahrer
Die Einen kennen, die Anderen können mich ... Die sich einem Vorurteil hingeben, können mich erstrecht.
(Schreibfehler entdeckt? Alte / neue Rechtschreibung? Bill Gates? ...?)
  • Zum Seitenanfang

fahrermangel.de

unregistriert

16

Dienstag, 9. Juli 2013, 08:49

Ach Buslotse...

*seufz"

Ich glaube nicht, dass Sean dir hier ernsthaft "einen Deutschkurs anbieten wollte.
In der virtuellen Kommunikation sind Smilies keine bunten Bildchen, sondern wesentlicher Bestandteil von gemachten Aussagen. Deren Bedeutung ist somit immens wichtig, um Zusammenhänge verstehen zu können.

Von daher würde ich jetzt mal "dünnes Eis" betreten und dir (statt einem Deutschkurs) eine Nachhilfestunde in der Deutung von Smilies, Anführungszeichen und Punkten (...) anbieten.
Vielleicht beim nächsten Treffen 2014?

;)
(Der Smilie mit dem leichten Zwinkern im Auge, welcher gerne genutzt wird, um einen Beitrag als "verschmitzt" und nicht unbedingt zu 100% ernst zu nehmen genutzt wird).

Von daher:
Locker bleiben - so wie ich Sean kennen gelernt und seinen Beitrag verstanden habe, ist er der letzte, der dir hier ernsthaft auf die Füße treten möchte.
:)
  • Zum Seitenanfang

17

Dienstag, 9. Juli 2013, 09:24

Lieber Sean,
vielen Dank für Dein Unterrichtsangebot. Aber, mit Verlaub, ich finde es unangemessen, wenn jemand mit "irischdeutsch" sich anmaßt, mich in deutsch zu unterrichten. Vielleicht solltest Du Dein Deutsch updaten statt beleidigend und persönlich zu werden? Ich jedenfalls kritisiere Dein Irisch-deutsch nicht und wäre vielmehr froh, mein Englisch wäre so gut wie Dein Deutsch. Aber in Deutsch darsz Du nicht annhmen, mich belehren zu können.
Zu Deinem Verständnis:
In der Eröffnungsfrage stand "... Fahrer mit Konzession ...".
Ich habe gefragt, was das ist.

Ich glaube das du neine Beitrag missverstanden hast, Ich habe dir untericht in "Deutsch für Außengeländer" angeboten und keine deutsch Untericht :D
  • Zum Seitenanfang

18

Dienstag, 9. Juli 2013, 09:29

Nun, ein Unternehmer ist immer selbstständig. Mit Konzession nach PBefG - und somit MIT Fzg.


Nun, ein Unternehmer ist immer selbstständig. Mit Konzession nach PBefG - und somit MIT Fzg.
Stimmt nicht, Ich besitze Zwei PBefG Genehmigungen für Gelegenheits und Ferienzielverkehr un habe kein eigener KOM.

Wer Busreisenveranstaltet und selber der Fahrplan erstellt und in eigene Name eine Reise dürchführt benötigt sie immer noch. ;(

d.h. Ich bin selbständige Unternehmer (i.e. Busfahrer mit eigene Konzession) und darf auf Rechnung für andere Unternehmer Fahren ohne vom RVA einen Wisch zu haben.
Ich gehe davon aus das dass ist was Josef sagen wollte sonst macht's keinen Sinn weil wenn mann in unsere Branche von Konzession spricht spricht mann eigentlich immer von einen PBefG genehmigung weil es sonst keine andere gibt.


Grüße

Sean

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »sean« (9. Juli 2013, 10:20)

  • Zum Seitenanfang

19

Dienstag, 9. Juli 2013, 10:11


In der virtuellen Kommunikation sind Smilies keine bunten Bildchen, sondern wesentlicher Bestandteil von gemachten Aussagen. Deren Bedeutung ist somit immens wichtig, um Zusammenhänge verstehen zu können.


:)





Leider sind viele hier nicht in der Lage, die Smilies zu deuten, deshalb schreibe ich auch kaum noch was.
Bei meinem letzten Beitrag gabs ja ne Welle der Entrüstung, weil einige nicht die Intelligenz besaßen ,
Smilies zu deuten.............
Wenn ich mir vorstelle, das es sich dabei um Busfahrer handelt, die eventuell nicht mal in der Lage sind, im Bus ein
Augenzwinkern vom Fahrgast zu verstehen.............peinlich.....peinlich......




In diesem Beitrag sind keine Smillies eingefügt, kann ja sowieso kaum einer deuten............
  • Zum Seitenanfang

20

Dienstag, 9. Juli 2013, 10:37

Danke, Michael,
für Deinen Smily-Unterricht und Deinen Versuch, zwischen Sean und mir wieder gleiche Wellenlänge herzustellen. Aber ebenso, wie ich die deutsche Sprache beherrsche, kann ich Smilies interpretieren.
Z.B. so:
:D (blau): Zähnefletschen oder Mafioso-Lächeln,
:D (gelb): freundliches "
;( Unverständnis
;) Schalk & Scherz
:) Freundlichkeit, freundlicher Scherz
.... Unverständnis bis scherzhaft-hämisches Lächeln.
Du darfst mich gerne verbessern, aber vorher nachlesen, wo Sean welchen Smilie gesetzt hat.

O.k., Sean,
ich nehme gerne die Erkärung an, etwas missverstanden zu haben.
Auch Deinen Einwand, Konzessionen zu besitzen, ohne einen Bus zu haben. Du könntest aber - ohne weitere Konzession - einen eigenen Bus haben. Das hat aber nichts mit dem >Selbstständiger Fahrer ohne eig. Fzg.< zu tun, der gar keine Konzession benötigt. Ergo kennen ich keinen "Fahrer mit Konzession". Es sei denn, er besitzt, wie Du, eine Konzession, die ihm den Einsatz eigener Busse erlaubt, ihn aber nicht dazu zwingt; er kann sich als Fahrer betätigen - ohne eigenen Bus. Demgemäß wäre der Thema-Eröffner "Busunternehmer, der lieber keinen eigenen Bus unterhält und sich lieber als Fahrer verdingt". Nur: er hat sich bis jetzt nicht erklärt.
Wäre dem aber so, hätte er dem "selbstständigen Fahrer ohne eig. Fzg." gegenüber den Vorteil, dass seine Auftraggeber die Rentenmafia und "Scheinselbstständigkeit" nicht fürchten müssen (wenn Auftragvergabe/-annahme ein bestimmtes Abwicklungsprozedere erfüllen).
Also: Trotz aller Diskussionen (inkl. eingetretener Missverständnisse) sind wir noch nicht zu einer finalen Erklärung des "Fahrer mit Konzession" gelangt. Ich glaube, wir sollten uns jetzt mit Ruhe wappnen und abwarten, wie sich der Fragesteller erklärt. Nur er kennt die Antwort.
MkG. Buslotse

Miet-Busfahrer
Die Einen kennen, die Anderen können mich ... Die sich einem Vorurteil hingeben, können mich erstrecht.
(Schreibfehler entdeckt? Alte / neue Rechtschreibung? Bill Gates? ...?)
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen